Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung
19.-20.9. 14:00-17:00 ITAS, Karlstraße 11, 76133 Karlsruhe ITAS for Future
20.9. ab 14 Uhr Karlstraße Parking Day
20.-22.9. ganztägig Zirkus Maccaroni, Karlsruhe FFF Aktionscamp
22.9. 10:00 Baden-Airpark „DER stille AUFSCHREI“
21.9. 16:30 Schauburg Kinofilm “Tomorrow”
24.9. 18:00 Kronenplatz Müllsammelaktion
26.9. 19:00 Lichthof im Haus des Evangelischen Oberkirchenrats, Blumenstr. 1-7, 76133 Karlsruhe Vortrag “Globale Abkühlung”
27.9. 14:00 museum x, Karl Friedrich Straße 6, Karlsruhe X for future
27.9. 18:00 Kronenplatz Critical Mass (Fahrrad-Demo)
27.9. 20:00 Karlshochschule, Karlstr. 36-38, 76133 Karlsruhe Podiumsdiskussion

ITAS for Future

Anlässlich des Fridays for Future Generalstreik öffnet das ITAS seine Türen. Am Donnerstag, 19. September und am Freitag, 20. September 2019, jeweils von 14 bis 17 Uhr, können sich Schülerinnen und Schüler, Studierende und alle Interessierten direkt mit Forschenden austauschen.

Bei einem „Open ITAS“ berichten Expertinnen und Experten für Technikfolgenabschätzung über ihre Forschungsarbeit und stellen sich der Diskussion. Die Themen reichen von nachhaltiger Mobilität und Ernährung über Fragen der Energiewende bis hin zur Gestaltung lebenswerter Städte und Alternativen zu der Erdöl-basierten Wirtschaft.

Im Institut gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, den eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln, Nachhaltigkeits-Selbstexperimente zu konzipieren und mit vorhandenen Materialien Demo-Plakate zu basteln. Mehr Informationen auf der Website des ITAS

Parking Day

In Karlsruhe machen am 20. September am internationale Aktionstag Park(ing) Day setzen viele engagierten Menschen ein Zeichen gegen den erdrückenden Autoverkehr. Die Stadt gehört den Menschen!

Aktionscamp

Von Fridays for Future organisiertes Aktionscamp im Stadtgebiet. Mehr Informationen kommen demnächst!

„DER stille AUFSCHREI“

Organisiert von den Parents for Future Karlsruhe
Demo „DER stille AUFSCHREI“ gegen Flugverkehr am BADEN-AIRPARK – es kommt uns dabei auf die Wirkung einer möglichst stillen Präsenz an. Wir wünschen uns viele Teilnehmer, die mit Transparenten, Schildern und sonstigen Mitteln still auf die Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs im Allgemeinen sowie auf die inakzeptable Subventionspolitik der Kommunal- und Landesregierung für das Verlustgeschäft BADEN-AIRPARK im Besonderen hinweisen.
Info zu möglicher Anfahrt:

  • Ab Karlsruhe Bahnhof: 9:09 h mit RE 4719 (Umsteigen in Rastatt oder Baden-Baden)
  • Ab Rastatt Bahnhof: 9:30 h Bus X34 (stündlich zur halben Stunde)
  • Ab Baden-Baden: 9:35 h Bus 285 (stündlich um x:35)

Anreise mit Bahn und Fahrrad:

  • Über Baden-Baden: Individuelle Anreise ab Karlsruhe mit dem RE um 08:11 Uhr nach Baden Baden. Treffpunkt in Baden Baden um 8:40 am Bahnhof. Von da aus Radtour mit dem ADFC Baden Baden zum Badenairpark.
  • Über Rastatt: Treffpunkt um 8.45 Uhr vor der Buchhandlung am Karlsruher Hauptbahnhof mit dem ADFC Karlsruhe. Abfahrt 9.09 Uhr mit RE 4719. Ab Rastatt Weiterfahrt bis Baden Airpark auf Radwegen (ca 14 km).

Rückfahrt nach der Demo um 12h mit dem Rad nach Karlsruhe oder nach Rastatt und dann mit der Bahn zurück. Anmeldung hier eveeno.com/Flughafendemo
Die Forderungen der Parents for Future für den Baden Airpark

Kinofilm “Tomorrow”

Wie lässt sich die Welt retten? Denn dass die Welt gerettet werden muss, dessen sind sich der französische Aktivist Cyril Dion und Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“) sicher, nachdem ein Artikel in der Zeitschrift „Nature“ bei ihnen die Alarmglocken hat schrillen lassen. Darin wird eine Studie vorgestellt, deren Ergebnis den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation innerhalb der nächsten 40 Jahre vorhersagt. Um das zu verhindern, müsste aber der Großteil der Weltbevölkerung an einem Strang ziehen und aktiv mitwirken – doch bisher sehen Dion und Laurent nicht genügend Ansätze, die ein so massives Umdenken bei den Menschen in Bewegung setzen könnten. Also besuchen sie Experten aus Wirtschaft, Politik, Landwirtschaft und technischer Forschung, nehmen Initiativen und Projekte unter die Lupe und suchen nach Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit, um so einen möglichen Ausweg aus der festgefahrenen Situation zu konstruieren. (Quelle)

Vortrag “Globale Abkühlung”

Vortrag und Diskussion: Globale Abkühlung mittels 100% Erneuerbarer Energien und Kohlenstoffsenken mit Hans-Josef Fell, Mitglied des Bundestags 1998 bis 2013. Hans-Josef Fell ist der Autor des ursprünglichen Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG 2000)

X for future

Wir öffnen das museum x für die Aktivist*innen der Karlsruher Fridays for Future-Bewegung!
Mit fünf Impulsvorträgen starten wir eine offene Diskussion um die Auswirkungen des von Menschen verursachten Klimawandels auf die Natur und damit rückwirkend wieder auf die Menschen.

Line-up:

  • Naturkatastrophe Klimawandel – Andreas Schäfer (Scientists for Future, Geophysikalisches Institut, KIT)
  • Vom Amazonas bis zum Schwarzwald - Biodiversität zählt – Hubert Höfer (Naturkundemuseum Karlsruhe)
  • xx Ressourceneffizienz - eine Frage der Nachhaltigkeit – Christian Satorius (Fraunhofer ISI)
  • Klimaschutz in Karlsruhe – Veit Moosmayer (KEK)
  • Ein kulturhistorischer Blick auf Eingriffe des Menschen in die Natur - warum macht das Sinn? – Julia Linke (Badisches Landesmuseum, Creative Collections)

Dies ist die Auftaktveranstaltung zu einer Reihe von Veranstaltungen, bei denen das Badische Landesmuseum Schüler*innen, Student*innen und allen Interessierten Informationen und Austausch mit den jeweiligen Expert*innen anbietet. Kurze Impulsvorträge gehen in anschließenden Gesprächsrunden über.
Alle Interessierten sind zu dieser Reihe herzlich eingeladen!

Podiumsdiskussion

Diskussion mit Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach, Karlsruher Vertreter*innen von FridaysForFuture und ScientistsForFuture und Vetretern der Fraktionen von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN, CDU und SPD im Karlsruher Gemeinderat.